Mittwoch, 7. November 2012

Doc W.

Heute möchte ich euch mal den absoluten Neuro-Gott vorstellen.

Warum ich das mache?
Nun ja, ersten weil ich Ihn für einen verdammt guten Neurologen halte (wahrscheinlich einer der Besten auf seinem Gebiet) und weil ich ihn einfach sehr schätze und mag und weil ich gestern einen Termin bei ihm hatte, der die gewünschte "Erlösung" mit sich brachte.

Aber mal von vorne.
Ich hatte gestern mal wieder einen von meinen 3-Monatsterminen (allg. Neurologischer Status etc.) aber mir war es sehr wichtig, dass er mein Vorhaben auf der Intensiv zu arbeiten auch absegnet.
Er selbst war jahrelang OA auf der Neuro im hiesigen Uniklinikum
Und er sagte sofort, dass er sich das besser für mich vorstellen kann als hinter einem Tisch zu versauern.

Gesundheitlich würde nichts dagegen sprechen, da ich mittlerweile sehr stabil bin.
Er sagte, dass er sich jedesmal freuen würde, wenn er mich sieht, auch weil es mir so fabelhaft geht.

Als ich ihm sagte, das ich das Medi eigenständig angesetzt hatte ist er fasst vom Stuhl gefallen und brabbelt was von :" Gott bewahre mich vor Krankenschwestern"

Ich habe also mein OK von meinem Neuro-Gott und fühle mich fabelhaft.
Er will auch ebenfalls als Leumund  für mich eintreten beim Uniklinikum.
Als er das sagte, wäre ich fast vom Stuhl gefallen.
Wann passiert denn schon sowas?

Er ist sehr guter Dinge, dass ich den Job bekommen werde und ich bin es auch...keine Ahnung warum, aber es fühlt sich richtig und gut an.

Als ich ihn damals kennenlernte, war ich in einem wirklich desolaten Zustand.
Ich war gezwungen den Arzt zu wechseln, da mein alter Neuro ein richtiges A***loch war und wir nicht klarkamen.
So kam ich mit frischem Schub zu meinem Neuro-Gott.
Ich weinte die ganze Zeit vor mich hin weil das bis dato innerhalb von 1.5 Jahren der 8. Schub war und ich nicht mehr konnte.
Und wer saß neben mir und tröstete mich?
Richtig, der Herr Professor.

Er brachte mich wieder dazu Copaxone zu nehmen und positiver zu denken.
Seitdem ich bei ihm bin , knappe 4 Jahre hatte ich erst zwei Schübe und bin seit 2,5 Jahren Schubfrei.
Allein dafür müsste ich ihn schon lieben!
Er hört mir zu und nimmt mich ernst.
Komme ich außerplanmäßig in die Praxis stürmt er gleich auf mich zu und fragt ob alles in Ordnung ist.
Ich weiß nicht ob alle Patienten so eine Fürsorge genießen, aber ich freue mich darüber, dass ich ihm nicht egal bin und das Gefühl habe ich bin wichtig, meine Sorgen sind wichtig.
So sollte doch ein Arzt-Patienten-Verhältnis sein.

Naja...er sieht auch noch belenden aus....*lol*

Dienstag, 6. November 2012

Ich trage dein Herz


Ich trage Dein Herz bei mir.
Ich trage es in meinem Herzen.

Nie bin ich ohne es.

Wohin ich auch gehe, gehst Du meine Teure. 
Und was auch nur von mir allein gemacht wird, ist Dein Werk, mein Schatz. 
Ich fürchte kein Schicksal, weil Du mein Schicksal bist, mein Liebling.
Ich will keine Welt, weil Du meine Schöne, meine Welt bist, meine Liebste.

Hier ist das tiefste Geheimnis, um das keiner weiß.
Hier ist die Wurzel der Wurzel.
Und die Knospe der Knospe.
Und der Himmel des Himmels, eines Baumes namens Leben.
Der höher wächst, als unsere Seele hoffe, unser Geist verstecken kann.
Das ist das Wunder, das den Himmel zusammen hält.

Ich trage Dein Herz.
Ich trage es in meinem Herzen.

"i carry your heart with me" E.E. Cummings



Dieses Gedicht kenne ich schon seit langer Zeit, noch bevor es hollywoodtauglich in irgendwelchen Filmen verarbeitet wurde und ich muss sagen, dass es mich schon immer tief berührt hat.

Wer auch immer früher Gedichtinterpretationengehasst hat, der mag an diesem Post so recht keine Freude finden, aber für mich bedeutet es gerade sehr sehr viel.

Es beschreibt meinen momentanen Abschied vom Kinderwunsch und den Abschied von einer aktiven Hibbelzeit aber das ich dennoch alles in meinem Herzen habe und nicht vergesse.
Ich trage dieses ungezuegte Kind in meinem Herzen.
 
Das tue ich weil mein Leben gerade anders verläuft und ich das einem Kind nicht antuen möchte.

Ich habe dieses wunderbare Jobangebot wahrscheinlich in Aussicht und ich freue mich über jeden Tag den das Vorstellungsgespräch näher rückt.
Nun geht es aber um eine Stelle auf der Intensivstation.
Die kann und darf ich schwanger nicht ausüben, somit wäre die Stelle also hinfällig.
Würde ich diese Stelle nicht annehmen, so hätten wir starke finanzielle Einbußen und das bei einem unsicheren Arbeitsverhältnis bei meinem Mann (fragliche Massenentlassung).
Ein Kind in solch ein Situation hinein zu gebären halte ich für fahrlässig und egoistisch.
Wir wollen unserem Kind auch was bieten und nicht jedesmal Nein zu allem sagen.
Ich will diesem Kind die Fürsorge die es Verdient.

Auch muss ich an mich denken, so egoistisch das auch klingen mag, aber enspricht nun mal den Tatsachen.

Ich werde mich jetzt erstmal mir selbst und meiner Ehe widmen.
Wenn dann endlich mal ein paar Pfunde gepurzelt sind und ich meine Probezeit hinter mir habe werden wir den Kinderwunsch wieder aufnehmen und verfolgen.
Das käme mir, einer Schwangerschaft und einem Kind zu Gute.
Außerdem könnte ich somit auch mehr Elterngeld bekommen, was ja auch nicht ein ganz unerheblicher Faktor ist.

Nachher werde ich zu meinem Neurologen gehen und wieder meine "Drogen" anordnen lassen und das weitere Procedere mit ihm besprechen.
Metformin habe ich vor 2 Tagen mal selbst angesetzt und siehe da, ich vertrage es recht gut und hoffe somit auch, dass esmir bei meiner IR  hilft.
Manchmal muss man eben selbst die Dinge in die Hand nehmen.

Ich bin nicht traurig um den verschobenen Kinderwunsch, vielleicht ein bisschen wehmütig, aber nicht enttäuscht.
Und was ist schon ein Jahr??
Nur ein Wimpernschlag.   
               

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Getaggt und erwischt!

 Also die Nani hat mich getaggt und jetzt sollte ich mal meiner Tagger-Pflicht nachkommen.
Allerdings sehe ich jetzt schon das Problem, dass ich nicht an soviele Blogs kommen werde die nicht auch schon Nani angeben hat.
Irgendwie sind wir hier ja eine schöne kleine Kinderwunsch-Blog-Gemeinschaft.
Aber egal ich komme meinen Pflichten mal gerne nach und hänge noch die Regeln an

Die Regeln:
Jede getaggte Person erzählt 11 Dinge über sich selbst.
Außerdem müssen die 11 Fragen beantwortet werden, die man vom Tagger bekommen hat.
Du musst 11 weitere Fragen an die Blogger stellen, die du taggen willst.
Dann musst du 11 weitere Blogs mit weniger als 200 Lesern auswählen und sie informieren.
Markiere den, der dich getaggt hat, als Dank - Zurücktaggen ist nicht erlaubt!

11 Dinge über mich:
1. Ich habe hellblaue Augen
2. Ich habe ein großes Tattoo am Unterarm welches ich mir nach meiner MS-Diagnose hab stechen lassen
3. Ich neige zu skurilen Haarfarben und Frisuren
4. Ich liebe mein Kindle
5. Buchstaben und Zahlen sortiere ich Farben zu (5=blau, 3 =grün, 0=weiß, 7=braun, 1= schwarz, 2= gelb usw.)
6. Ich liebe es Ü 30 zu sein
7. Ich habe panische Angts vor Horrofilmen und muss dann mit Licht schlafen
8. Unser Möpp darf auch mit ins Bett zum kuscheln
9. Ich liebe Halloween
10. Ich habe ein Faible für amerikanische Soldaten
11. Ich liebe irische Musik und Soundtracks die episch sind

 Nanis Fragen an mich:
1. Was wolltest du als Kind werden?  - Meeresbiologin
2. Hast du heute deinen Traumberuf?  - Noch nicht, aber ich hoffe bald
3. Was ist dein momentanes Lieblingslied? - Get to France von Mike Oldfield & Running up that Hill von Kate Bush
4. Was ist das Schönste, was man dir je gesagt hat? Ich stand im Flur der gerade kernsaniert wurde, überall war Staub und Dreck, ich war vollkommen mit Staub beshcmiert und verschwitzt, hatte eine Schutzbrille auf und die Haare standen mir wirr vom Kopf. Da sagte mir meine Mann : " Nie warst du schöner als in diesem Moment!"
5. Wie war dein 1. Kuss und in welchem Alter? Es war der 15.04.1996 und ich war 15
6. Für welche/n Schauspieler/in hast du mit 13 geschwärmt? Wahrscheinlich David Hasselhoff
7. Hast du je etwas Verbotenes getan? Ja habe ich
8. Was nimmst du mit auf eine einsame Insel? Sonnenbrille, Kindle und ein Fertighaus mit allem Pi-Pa-Po
9. Ohne welche Nahrung könntest du nicht leben? Hüttenkäse
10. Chips oder Schokolade? Chips
11. Pommes oder Pizza? Pizza

Unendliche Weisheit





Ich habe gut und böse gekannt,
Sünde und Tugend, Recht und Unrecht;
ich habe gerichtet und bin gerichtet worden;
ich bin durch Geburt und Tod gegangen,
Freude und Leid, Himmel und Hölle
und am Ende erkannte ich,
daß ich in allem bin
und alles in mir ist. 

Hazrat Inayat Khan, (1882 - 1927), eigentlich Hazrat Pir-o-Murshid Inayat Khan, indischer Sufi-Meister

Vorstellungsgespräch

Ich kann kaum fassen was passiert ist!

Gestern schrieb ich ja noch munter von meinen Bewerbungen und gestern abend hatte ich schon die Mail mit der Bitte um Rückruf zwecks eines Gesprächtermins.
Der Eingang  der Mail war um 17:00 und um 17:07 nahm ich den Hörer in die Hand um die PDL anzurufen.

Sie war sehr sehr nett und hat gelacht, was mir sehr gut gefallen hat und man leider in dieser Position nur noch sehr selten macht.
Sie fragte nach meinen Zeugnis-Noten und musste ihr leider sagen, dass diese nicht berauschend waren.
Aber mal ganz ehrlich...ich war damals 20 und habe meine Ausbildung gehasst, ich wollte dort nur noch weg und ich wollte mit den verschrobenen alten Schranzen auf den Stationen zu tun haben.

Ja, meine Noten sind nicht toll, aber gute Noten haben noch nie eine bessere Krankenschwester oder einen besseren Menschen hervorgebracht.
Das wird auch immer meine Meinung bleiben.

Also mein Vorstellungsgespräch wird am 22. oder 23. November sein ( sie wusste das genaue Datum noch nicht, weil sie wegen meiner Schwerbehinderung noch die Schwerbehindertenvertretung dabei haben muss)
und ich freue mich riesig.

Wenn sie mir den Job anbieten und die Bedingungen drumherum stimmen, werde ich den Job annehmen und ab dem 01.02.2013 wieder als Krankenschwester arbeiten.

Und nun noch was ganz tolles zum Kinderwusch!
Mein Mann und ich haben gestern beschlossen, dass wir nächstes Jahr ab März uns als Pflegeeltern bei unserer zuständigen Behörde bewerben wollen.
Seitens der MS gibt es wohl keine  Probleme da ich ein Gutachten habe, was mir keinerlei Einschränkungen attestiert.

Soviel gute und wunderbare Nachrichten an einem Abend und das in einem Alter wo man einem Herzinfarkt näher ist als Pubertätspickeln.

Ich  könnte gerade die Welt umarmen.


Dienstag, 30. Oktober 2012

Ich hab es getan!

So...nachdem ich gestern euch berichtet hatte wie es bei mir beruflich so aussieht habe ich mich dazu entschieden mich als Krankenschwester zu bewerben.

Erstmal vielen lieben Dank für die netten Kommentare.

Heute morgen habe ich dann zwei Bewerbungen versendet.
Einmal an das Uniklinikum und an ein christliches in der Nachbarstadt.
Beides Mal für die Intensivstation.

Es gibt verschiedene Gründe warum ich diese Entscheidung getroffen habe, aber die Ausschlaggebende war tatsächlich mein Bauchgefühl.
Es fühlt sich richtig und gut an.
Natürlich bin ich nicht von Schichtdiensten und Wochenendarbeit begeistert, aber ich dürfte dann wieder in einem Team arbeiten und auch Teil eines solchen sein.

Mir fehlt die Kommunikation, der fachliche Austausch, die Medizin, der medizinische Sarkasmus.
Mir fehlt so einiges.
Hier bin ich nur eine Taschenrechner-Tussi die wild auf ihrer Tastatur rumtippt und stupide Aufträge ins System eingibt.
Mehr nicht.
Menschliche Kontakte von außen gibt es gar nicht und ansonsten gibt es nur mich und meinen Chef.
Das war es.
Da können 8 Std wirklich lang werden.

Ich mag arbeiten, meinetwegen auch 10 oder 12 Stunden, aber dann bitte gefüllt mit arbeit.

Ein weiterer Entscheidungsgrund sind momentan die Hiobsbotschaften in unserem Kreis, dass ein Unternehmen nach dem Anderen sehr viele Mitarbeiter entlässt.
3 Werke schließen komplett : 950 Mitarbeiter werden entlassen
2 Werke planen Massentlassungen: 450 Mitarbeiter.

Das sind sehr hohe Zahlen für eine kleine Wirtschaftsregion.
Weitere Stellen sollen auch bei Zentis und Lambertz abgebaut werden.

Da stellt man sich zu recht die Frage wie hoch die Chancen für eine Einstellung sein würden.
 Nicht sehr hoch...denn die Eckdaten sehen so aus

31 Jahre
verheiratet
keine Kinder
Schwerbehindert
Umschulung
Berufsanfänger

Meine Erkrankung hin oder her....ich liebe meinen Beruf als Krankenschwester und werde einfach besonders achtgeben und schauen, dass es mir gut geht.
Wenn ich krank werden sollte, kann ich mir immer noch was anderes überlegen.




Montag, 29. Oktober 2012

Pest oder Cholera?

Hallo ihr lieben da draußen!

Ich finde kaum die Zeit mich hier her zu begeben und zu schreiben, da mich meine Vorbereitungen zur Prüfung fest im Griff haben und seit Freitag auch meine Ellis nun endlich in unsere alte Wohnung gezogen sind.
Privatleben ist momentan ein unerschwinglicher Luxus.

Getan hat sich hier Einiges....es hat sozusagen im Karton gerappelt!

Um allen Spekulationen zuvor zu kommen...nein ich bin nicht schwanger und werde das demnächst mit Sicherheit auch nicht.
Seit ES+7 habe ich leichte Blutungen die heute dann zur Pest heranwuchs.
Also auch der dritte Zyklus war nix.

Somit hat mein Uterus wieder alles auf Null gesetzt und wir haben heute einen schönen ZT1.
Ob ich noch einen Versuch machen soll....hmm.....wenn ich ehrlich bin...nein!
Ich will meinen Mann und meine Ehe für einen kurzen Augeblick ohne das Damoklesschwert "Kinderwunsch" genießen.
Hinzu kommt langsam aber sicher die Unsicherhit wegen seines Arbeitsplatzes, auch wenn er immer sagt, dass er nicht bei der Massenentlassung dabei sein wird.
Aber...weiß man es?? Nein...natürlich nicht!

Meine Prüfungen stehen vor der Tür (noch vier Wochen) und ich habe das Gefühl mein Hirn wird das neue Zentrum eines galaktischen schwarzen Loches sein, was alle verschlingen wird.

Was auch noch ein Faktor ist, ist das liebe Geld.
Mein Chef hatte mir eine Halbtagsstelle angeboten (60%) allerdings zu recht schlechten Konditionen.
Wir sind nicht an den Tarifvertrag gebunden, deswegen geht auch eine schelchtere Bezahlung als ortsüblich.
Ohne Zahlen nennen zu wollen, ist mir eigentlich nicht möglich diese Stelle anzunehmen.
Würden gerade so eben hin kommen aber leben ohne Sorgen wäre nicht möglich.

Jetzt verhält es sich so, dass hier im Uniklinikum verschiedene Stellen als Krankenschwester frei wären und ich mich sicher bin, dass ich gute Chancen hätte.
Netto wären bis zu 1800€ drin, was unsere Situation massiv verbessern würde.

Jetzt gestaltet sich aber das Problem so, dass ich ein bisschen traumatisiert bin was den Pflegebreich angeht.
Zuletzt, als ich noch stationär arbeitete, hatte ich alle 6 Wochen einen Schub und war wirklich schlecht dran.

Was wenn das jetzt wieder passiert?
Wenn ich wieder krank werde?
Die Angst vor der Angst macht mich schon irre.

Mein Mann sagt mir, dass er die Reißleine ziehen würde, sobald er merken würde, dass es mir schlecht gehen würde.

Ich hätte wieder Früh-Spät-Nachtschichten und nur jedes zweite WE frei.
Alles Kriterien die ich nie wieder erfüllen wollte, aber mein Herz hängt an diesem Beruf und ist nicht nur ein Job für mich.

Soll ich es einfach mal ausprobieren??
Soll ich das Risiko einfach eingehen und schauen was passiert?

Den Kinderwunsch müsste ich weiter nach hinten verschieben, vielleicht um ein Jahr oder so, aber das wäre auch ok.

Was meint ihr?
Soll ich die Pest wählen und wenig Geld verdienen, aber 4 Tage in der Woche frei und auf Sparflamme leben?
Oder doch Cholera mit einer 100% Stelle, weniger Freizeit als oben genannt aber ein finanziell besseres Standbein immer mit der Angst im Nacken eventuell einen Schub zu haben? (Vielleicht ist ja schon die Angst davor die krank macht....)

Montag, 22. Oktober 2012

Müde

Ja....ich bin so unendlich müde!
Ich werde kaum richtig wach...hinzu kommt irgendwie noch was Magen-Darm-Artiges, so dass mein Doc mich ertsmal bis Mittwoch aus dem Verkehr gezogen hat.

Ich müsste hier noch soviel machen, aber das schaffe ich gerade überhaupt nicht.

Kann das noch am Ovitrelle liegen?

Oder liegt es dann doch eher am Fatigue-Syndrom?

Ich glaube wirklich erfahren werde ich das nie, und es wäre auch mühselig mir den Kopf darüber zu zerbrechen.


Obwohl ich echt im Stehen einschlafen könnte, habe ich heute man rumtelefoniert und einiges mit den Ämtern geklärt bezüglich unserer Garagen und meiner anstehenden Selbstständigkeit!

Na nu? mag sich nun der ein oder andere denken..." Was für eine Selbstständigkeit?"
Tjahaaaaa.....das ist was ganz tolles....ich mag aber noch niocht soviel darüber sagen, sondern es soll eine kleine Überraschung werden.
Da ich ja nur eine Teilzeitstelle haben werde, was von mir auch so gewollt ist, werde ich noch einen Online-Shop eröffnen.
Soviel sei gesagt, das Umweltamt hat grünes Licht gegeben....
Jetzt muss ich noch zum Bauaumt und schauen ob ich tatsächlich eine Nutzungsänderung des Kellerraumes brauche, indem meine Waren lagern sollen.

Kennt sich jemand damit aus??
Und kennt sich jemand mit Online-Shop Gestalung aus??

Und nun das Beste....ich muss morgen ebenfalls zum Bauamt wegen unserer Garagen, die mittlerweile von 1965 sind.
Tatsächlich 7 mal überlackiert und die T-Träger sind an 2 Stellen komplett durchgerostet.
Eine Nutzung fällt somit flach.
Jetzt sagte mich vorhin der netten Mann vom Bauamt, dass wir entweder einen Freistellungsauftrag bekommen ( weil die Garagen auf dem Katasterblatt eingetragen sind) oder ob wir doch noch einen Bauantrag stellen müssen, damit wir unser Carport bauen dürfen.

Es ist ja nicht so, dass man in Deutschland einfach etwas abreißen darf und es in genau diesem Umfang wieder aufbauen darf.
Das nervt natürlich ein bisschen, aber das Bauamt will ja auch von irgendwas leben.

Ein riiiiesen Vorteil dieses Abrisses und des Errichtens eines Carports ist die Freiheit für eine Eiche die knapp 200 Jahre alt ist und auf unserem Grundstück steht.
Momentan wird die fast von den Garagen erdückt.

Mal schauen was der Mann morgen sagt.

Freitag, 19. Oktober 2012

Ich mach mal mit beim....

FREITAGSFÜLLER

Den habe ich von Barbara  (Mädchen ich finde das soooo super...da muss ich gleich mitmachen)


1. Auch du je,mein Konto ist pleite

2. Und heute abend sinkt für Sie das Niveau.

3. Nebeneinkünfte sollten Politikern verboten werden

4.  Atlantis zu finden ist vielleicht doch möglich.

5. Aufpassen, ich dreh langsam durch auf meiner Arbeit

6.  Dieses Jahr gibt es mal endlich wieder Weihnachtsgeschenke.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa und ein Glas Wein morgen habe ich die Eroberung der Weltherrschaft geplant und Sonntag möchte ich endlich mal wieder ausschlafen !

Donnerstag, 18. Oktober 2012

OneStep Kack-SST!

So...hier kommt das Wort zum Donnerstag!

Mein GöGa und ich wir konnten ganz stressfrei zwei Herzchen setzen gestern und vorgestern und haben neue Theorien aufgestellt bezüglich der "Socken-an oder Socken-aus" Hypothese.
Was man nicht alles so macht wenn man versucht ein Kind zu zeugen.
Weit gekommen sind wir nicht, aber es war lustig und wir haben viel gelacht gestern abend.

Jetzt mal zum eigentlichen Teil.
Ich habe vor ca. 2 Wochen im 10er pack OneStep SST von Cortez bei Amazon bestellt.
7,90€  für zehn Stück.
Unter den 15 Bewertungen waren 10 positive Kundenkommentare.

Nachdem ich ja das surfen nicht sein lassen kann und allgemein als Google-Addict gelte und ich viele negative Dinge über diesen Test gelesen habe, musste heute morgen einer dran glauben.

Pipi also in nen Becher, Test ausgepackt, reingetunkt und ordnungsgemäß abgewartet.

Was war zu sehen??
NIX!!
Der Test ist blütenweiß!

Mein hcG muss noch weit über 900 I/ml sein.

Montag habe ich ausgelöst mit 6500 I.E. hcG hat eine Halbwertzeit von ca. 24Std.
Also sahen die Werte so aus
Dienstag 3250
Mittwoch 1625
Donnerstag 812,5

Und der Wert von heute (812,5) wird erst heute abend erreicht, somit MUSS ein Test positiv anzeigen.

Selbst in der Packungsbeilage steht vermerkt, dass ein zuverlässiges positives Ergebnis erst nach 10 Tagen post Ovitrelle abgelesen werden kann.

Ich bin wirklich schockiert, dass dieser Test so falsch sein kann.

Dienstag, 16. Oktober 2012

Wie geil ist das denn??


Ich möchte nicht zu überschwenglich von meinem gestrigen Besuch beim Doc erzählen, aber tief in meinem Herzen freut es mich doch schon ein bisserl.

Ich hatte dieses Zyklus ja schon komplett abgeschrieben.
Kein Folli an ZT11
Kein Folli an ZT15
Zumindest nichts sprungbereites.

Ich war schon super genervt und wollte gestern einfach nur noch hören, dass wir jetzt die Mens künstlich auslösen um in den nächsten Zyklus oder whatever starten können.

Ich liege da so auf dem Stuhl und nehme Gebrabbel von dem "zystischen Befund" rechts wahr.
Dann ein ." Sie können sich wieder anziehen!"

ich kletter da runter und ertappe mich wie ich kräftig seufze.
Danach trotte ich in sein Sprechzimmer und erwarte eigentlich nichts...wirklich gar nichts.

" Ja dann lösen sie bitte heute abend aus und haben morgen GnP!" der Doc.
Mein Gesicht könnt ihr euch ansatzweise vorstellen.
Alles was ich rausbringe ist ein : " Wie?? Da war was?!"
 Er nickt und bejaht das Ganze und ich Dämel frage wieder : " Wie? Da war was??!"

Ja...an dieser Aussage lässt sich erkennen, das mein IQ manchmal unter Null sinkt.

Ich fahre nach Hause uns fühle mich dumpf an....mir fehlt leider eine bessere Beschreibung dafür, aber dumpf trifft es am Besten.

Nun wird irgendwann morgen doch noch ein ES stattfinden.
Ich bin aber sehr ruhig, da wir im Nachhinein doch noch festlegen konnten drei weitere Clomi-Zyklen zu versuchen.
Erst dann gibt es im Februar die BS und ein Umsteigen auf ein anderes Medikament.

Das hörts ich doch endlich mal nach Fahrplan an.

LG

Montag, 15. Oktober 2012

Gedanken am Montag

Liebe Leser, liebes Blog, lieber Gott....

Diese Gedanken spuken nun mehr seit ein paar Tagen in meinem Kopf herum aber ich konnte sie erst heute formulieren bzw. hatte den Mut sie auch auszusprechen.

Mir geht es nicht gut....ganz und gar nicht.

Ich bin erschöpft, müde, frustriert, enttäuscht, traurig, entmutigt, gedemütigt, neidisch, launisch, zickig, gemein, herzlos und wütend.

All dieses kleinen feinen Emotionen schwirren in meinem Herzen umher und ich schäme ich dafür.

Diese Kinderwunschbehandlung tut mir und meinem Körper anscheinend nicht gut und ich brauche eine Pause ( und das nach 3 Clomi-Zyklen-.....was für eine Memme bin ich eigentlich??)

Der jetzige Zyklus fällt wohl oder übel hinten runter und ich habe ihrn abgeschrieben.
Ein ES gab es bisher nicht und ich bezweifel, dass ich bis heute abend noch irgendwass ändern wird, wenn ich wieder zum Folli-TV muss.

Diesen Zyklus werde ich beenden und dann erstmal wieder mit Gilenya und Pille anfangen.

Das wäre der MS auch mal zuträglich, denn daher kommt diese bleierne Müdigkeit und das Gefühl nicht wach zu werden, und ich kann meinem Körper eine Ruhepause gönnen.
Ich werde nochmals darauf pochen mir das Metformin zu geben um der IR vielleicht etwas einhalt zu gebieten.
Vielleicht lässt er sich ja auf den Deal ein...wenn nicht....tja...dann rede ich nochmal mit meiner Hausärztin.
Ich bezahle die Medis zur Not auch selbst.

Ich denke, dass es mir/uns ganz gut tun würde und ich mich jetzt erstmal auf meine Prüfungen konzentriere.

Dann, vielleicht im Frühjahr, werde ich nochmals in die Praxis starksen und wieder von vorne beginnen.


Mittwoch, 10. Oktober 2012

Ein Satz mit X...

...das wahr wohl nix!

Genau das ist momentan los....nix!
Es hat sich an meinen heißgeliebten Eierstöcken nichts getan.
Kein Sprungbereiter Folli!

Aber eine wunderschön aufgebaute Schleimhaut.

Was soll ich denn davon halten?
Ist mein Körper jetzt schon zu blöd um auf Clomifen zu reagieren?
Ich sagte ja bereits, dass ich glaube, das Clomifen nicht das richtige für mich ist.

Auf die Frage was das jetzt zu bedeuten hat, sagte mein Doc :" Erstmal gar nichts!"
Wie gesagt, er ist ein Minimalist im Sprachgebrauch, aber ich mag ihn.
Es wurde dann noch Blut abgenommen ( EZ,LH & Progesteron) und soll nochmal morgen anrufen.

Wenn ich mir die zu bestimmenden Werte anschaue, dann weiß ich, dass er vermutet, dass der ES schon war.
Aber wenn ich mir meine Tempi-Kurve angucke, kann das gar nicht sein.
Immerhin die scheint normal zu funktionieren.

Sollte der schon gewesen sein...tja....dann weiß ich, ich sollte keinen Himbeerblättertee süffeln, denn das war der einzige Unterschied zu den letzten beiden Malen.

Naja....dann wird es halt ein August-Kind!

Ach Mensch...ich wollte euch noch mitteilen, dass zum Thema Adoption doch nicht alles gelaufen ist.
Es gibt einen Präzedenz-Fall...eine MS-Patientin (kinderlos, steril und MS) die sich die Mühe gemacht hat einen Adoptionsantrag zu stellen und sie hat ihn durchbekommen.
Hier kann man den nachlesen!
Das freut mich riesig!
LG

Dienstag, 9. Oktober 2012

Folli TV die Drölf Millionste!

Hallöchen!

Ich muss mal eben kurz Luft holen und tief einatmen um zu überlegen wo ich hier anfange.

Naja...ähm....nehmen wir die erfreulichen Dinge....es werden soviele gerade schwanger und ich freue mich für jede von Ihnen.

Mädels ihr habt es so sehr verdient und ich wünsche euch ein ganz tolle und ereignislose Schwangerschaft.
Kugelt was das Zeug hält und genießt diese wunderbare Zeit!

Heute ist Folli-TV (mal wieder) und langsam verlässt mich der Mut mit dieser Behandlung.
Ich weiß auch nicht...

Kennt jemand das gedicht von Rainer Maria Rilke " Der Panther"??

Der Panther
Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille -
und hört im Herzen auf zu sein. 

So fühle ich mich gerade, aber irgendwie auch positiv.
Ich glaube ich habe mal wieder ordentlich zuviel Hormone die aus mir quatschen!

Zu den ebenfalls guten Dingen gehört, dass ich meinen Doc definitiv dazu überrreden konnte drei weitere Versuche zu machen.
Eine BS wäre vor Februar nicht drin und die Zeit ungenutzt zu lassen wegen einem bisher unbegründeten Verdacht wäre meines Erachtens Schwachsinn.
Das sah er auch so.

Eine BS mache ich dann im Februar oder März...dann wird es wohl Gonal F geben.
Vielleicht wirkt das ja besser.

Was zu den weniger guten Dingen gehört:
Himbeerblättertee hat mal sowas von garnicht geholfen!
Dieses ekelige Zeug kommt mir nicht mehr in den Bauch...bah.

Wenn ich irgendwann mal schwanger sein sollte, dann lass ich sämtliche Beiträge aus dem Blog binden und schenke es dem Nachwuchs zum 18 Geburtstag, damit er mal weiß was er mir so alles abverlangt hat.

Wie läuft es bei euch so??

Dienstag, 2. Oktober 2012

Ich glaub das isser....

...der Zyklus!

Nach dem gestrigen kleinen Tief, welches ich Mittags hatte, geht es mir nach gestern Abend richtig gut.
Ich habe ausreichend geschlafen und heute morgen mit meinem Mann gefrühstückt.
Das passiert unter der Woche eigentlich nie, es sei denn einre von uns beiden hat Urlaub.
Es war richtig toll...wenn man mal das Gerangel im Bad heute morgen vergisst.

Dank eines tollen Telefonats von gestern abend hab ich wieder neue Hoffnung und neuen Mut und sehe nicht mehr so schwarz.

Obwohl ich letzten Zyklus schon ganz fest dran geglaubt habe, weiß ich, dass es nur besser werden kann.

3-2-1-Meins!
 Aller Guten Dinge sind drei!

Meine Tempi ist schon niedrig und nicht so hoch wie bei den letzten Zyklen und ich habe "unten rum" ein tolles Gefühl.
Ich kann das schlecht beschreiben, aber es fühlt einfach gut an.

Vielleichtr liegt es ja auch am Himbeerblättertee den ich täglich in mich rein schütte, aber ich habe das Gefühl, das ich aktiv was zu meinem Kinderwunsch beitrage und nicht nur stupide eine Pille in mich rein werfe.

Ich habe beschlossen das heute ein guter Tag wird!



Montag, 1. Oktober 2012

Von Hoffnung und Enttäuschungen

Ihr Lieben!

Ich hatte mich etwas rar gemacht.
Zur Zeit fällt es mir schwer zu schreiben, mich auf den Kinderwunsch zu konzentrieren.
Irgendwie ist alles im Wandel und ich stehe niemals still, muss mich in 1000 Richtungen drehen und in ebensoviele Gesichter schauen.
Es verhallt momentan alles hinter einem grauen, undurchsichtigen Schleier.
Es sit so schwierig klar zu sehen, dass ich abends völlig erschöpft ins Bett gehe und mir wünsche, dass ich aufwache und alles war ein böser Albtraum.

Wir haben auf der einen Seite meinen Mann, der vielleicht gekündigt wird, der es zwar "ganz locker" nimmt, dann aber weider grübelnd auf der Couch vorzufinden ist.
Allein dafür geht mir Kraft flöten, die er gerade so dringend braucht und auch haben soll.

Auf der anderen Seite haben wir meine Abschlussprüfungen nächsten Monat...noch knappe 8 Wochen bleiben mir um zu lernen.
Daran hängt auch meine Arbeitsstelle.

 Es ist alles ein bisschen viel momentan.

Und all die glücklichen Frauen um mich rum, die gerade munter positiv testen.
Ich freue mich wirklich für jede einzelne kann aber ganz und gar nicht verstehen wenn Frau sich plötzlich als "unfruchtbar" bezeichnet obwohl sie ja schon 2 Kinder hat und "dermaßen darunter leidet keine weiteren Kinder zu gebären, dass es ihr das Herz zerrreißt!"

Ja ne is klar.....
"Bei dir ist es was anderes Liebes...du kennst es ja nicht anders!"

Naja...dann kam noch die Keule, dass ich niemals ein Kind adoptieren kann wegen der MS.
Sprich, man lässt lieber ein Kind in einem bolivianischen Loch versauern anstatt es zu uns zu geben.

Ich bin also noch nicht mal den Dreck unter den Fingernägeln dieser Nation wert...ich bin es also nicht Wert ein Kind zu erziehen und als mein eigenes anzuerkennen, bzw. Ihm oder Ihr ein Leben in einer Familie zu ermöglichen.

Dann finde ich noch Artikel im Internet wo eine Mutter eine Tagesmutter mit MS nicht ihr Kind beaufsichtigen lassen kann, da es ja mit der Psyche und Gesundheit nicht immer zum besten steht.
Gehts noch????
Warum sperrt man uns nicht gleich in einen Zug und deportiert uns?
Oder noch besser....verbrennen...das hat schon mit den Hexen im Mittelalter funktioniert.

Ich weiß wirklich nicht was ich davon halten soll.
Jeder Säufer wird mehr hofiert!

Warum ich so unendlichen wütend bin weiß ich auch nicht...vielleicht ist es das Zusammenspiel dieser ganzen Sachen und die Trauer um den Verlust des Mutter-Seins.

Tolle heile Welt!



Montag, 24. September 2012

Auch wieder da

Tja...erstmal ein Hallo an euch alle!

Die letzten Tage hab ich mich ja hier ein wenig rar gemacht aus den verschiedensten Gründen.
Zum einen, sind meine Ellis gerade mal wieder da und alles drängt Richtung Endspurt, denn die beiden ziehen in ca. 3 Wochen zu uns.

Ich schwanke zwischen Vorfreude und Panik, da ich seit 11 Jahren nicht mehr in der Nähe meiner Eltern lebe und wir ein "Zusammenleben" erst wieder lernen müssen.
Ich hoffe doch sehr, das alles gut geht.

Ein weiterer Grund war der negative Test bereits am Freitag...naja eigentlich schon am Donnerstag an ES+12.
Meine Tempi ist dann gestern auch noch in den Keller gekracht und heute wieder rauf.
WTF?!?!!!
SB habe ich heute auch den dritten Tag und ich glaube spätestens heute abend ist die Mens vollständig da.

Definitiv lässt mein Kurvenblatt ein bisschen Sorge aufkommen.
Erstmal habe ich einen sehr sehr moderaten Temp-Anstieg nach dem ES und dann ist die zweite ZH trotz des Clomifens und des Ovitrelle verlängert als auch mit SB begleitet.
Das sind alles Dinge die auf eine GKS hindeuten.

Der Doc will auch nur noch einen Versuch mit Clomi machen und mich dann zu einer Bauchspiegelung ins KH schicken.
Das würde zwangsläufg bedeuten das wir eine Pause machen müssten, denn vor dem Abschluss lege ich mich nicht unter das Messer, ich muss weiter abnehmen, mein GöGa muss ein weiteres SG machen lassen und so weiter und so fort.
Mal schauen...ich will definitiv mit dem Doc reden und vielleicht den Guten überreden, dass wir doch alle sechs Zyklen in Anspruch nehmen sollten, vielleicht auch die Dosis erhöhen.
Denn zwei Eichen bedeuten auch 2 x 25% Wahrscheinlichkeit das es klappen kann.

Vielleicht spricht auch gerade einfach die Verzweiflung aus mir, vielleicht aber auch nur der Realist.


Donnerstag, 20. September 2012

Ich bin so aufgeregt...

...das ich fast brechen muss.

Aber ich fang mal vorne an!

Meine Tempi steigt weiterhin und weiterhin habe ich keine Mensanzeichen oder ähnliches.
Es ist so, als ob nicht wäre und ich fühle mich einfach gut.
Die nacht bin ich mehrmals aufgewacht und habe tief in mich hineingehorcht und nur Gutes entdeckt, gefühlt.
Ich glaube das alles gut ist...wirklich....
Keine Anzeichen sind gute Anzeichen!

Es ist alles so friedlich in meinem Körper, so unendlich ruhig.
Mal hier und da ein bisschen Zwacken, aber das wars und lässt sich mit Magnesium sehr gut behandeln.

Morgen  werde ich testen.....dann ist es ES+13....das sind noch kanppe 24 Std !!

Um Himmels willen...wie soll ich das den durchhalten ohne durchzudrehen??


Naja....wird schon werden!

Jetzt muss ich die Wohnungen ausfräumen und gleich noch ein Stofftierchen besorge für meinen Mann!

Mittwoch, 19. September 2012

Ohne Worte

Heulender Weise wegen diesem Lied nach Hause gestern!



Es trifft so gut....!


Dienstag, 18. September 2012

Dienstagsgedanken


Nur noch mal kurz, was mir so durch den Kopf schwirrt.

1. Tchibo hat wunderschöne Sachen für Kinder nächste Woche
2. Es ist saukalt im Büro
3. der 2. ÜZ soll mein Glückszyklus sein
4. SST sind bestellt ( gleich 2 in einer Packung...die waren günstiger)
5.Wieso habe ich keine Mens-Anzeichen??
6. Hatte ich vorher schon keine??
7. Langsam werde ich bekloppt
8. Ich muss die Babybodies noch verpacken.
9. Ich glaube ich kaufe noch ein kleines Stofftier dazu.
10. Ich scheine meiner Sache ziemlich sicher
11. Ich bin hundemüde, erschöpft
12. Ich freu mich
13. das wohlige Gefühl kommt wieder
14. schöne Kurven machen auch nicht schwanger.
15. unschöne Kurven machen nicht unschwangerer
16. Ich habe mich nach Voraussetzungen für Pflegeeltern erkundigt.
17. ein VET wäre jetzt der 01.06.2013
18. Oh mein Gott, das ist ein Zwilling als Sternzeichen.
19. der Juni wäre toll weil: Hochzeitstag, Geburstag meines verstorbenen un sehr geliebten Onkels, Hochzeitstag meiner Eltern, SOMMERMONAT!!
20. Ich werde wahrscheinlich als Außendienstmitarbeiterin eingestellt...GEIL...weg vom Schreibtisch.

Wenn ich gleich nach Hause komme, werde ich duschen und mich auf das Sofa legen und tief in mich hineinhorchen.


Stimmungstief

So...jetzt hat auch mich das Stimmungstief eingeholt und ich bin voll auf depri gepolt.

Ich habe das Gefühl, dass hier niemals etwas klappen wird, das eh alles blöd und schlecht läuft und sowieso und überhaupt.

Dabei gibt es keinen Anlass dafür.
Meine Tempi war heute um 4:40 runter auf 36,71, allerdings hab ich recht doll gefroren.
Dann nochmal 1 1/4 Std fest geschlafen und nicht gefroren und da war die Tempi auf 36,8.

Jas was denn nu??
Einerseits wird Frieren als Störfaktor bewertet, ebenso wie schwitzen und kann die Tempi schwanken lassen.
Wohl fürhle ich mich mehr mit der zweiten Temperatur.

Hat jemand Ahnung was besser wäre??
Was trage ich in diese dusselige Kurve ein?

Ansonsten geht es mir ganz gut bis auf die leicht unterschwellige Depri-Phase.

Ach blöd....

Montag, 17. September 2012

Liebes Ei!

Liebes Ei!

Heute ist der 9 Tag auf deiner Reise und ich hoffe du hast dir bereits einen tollen und kuschligen Platz ausgesucht und machst es dir gerade gemütlich.
Zieh dir warme Socken an und schnapp dir eine wunderbar warme Decke damit es dir an nichts mangelt.
Ich wünsche dir so sehr, dass du es geschafft hast und du bald ein paar tolle Eltern haben kannst.
Dein Papa wartet schon auf dich.
Er ist manchmal ein bisschen grummelig, aber das ist egal, denn er liebt dich jetzt schon und fragt auch immer nach dir.

Ich bin eher ängstlich und mache mir Gedanken weil ich so wenig von dir merke.
Du scheinst eher ein stilles Ei zu sein.

Kuss , Mama


Ach herrje...heute bin ich himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt.
Meine Gefühle fahren Achterbahn und ich ertappe mich wie ich sämtliche Leute in meiner Umgebung anmaule.
Es viel mir schon schwer aufzustehen und mich ins Bad zu schleppen.
Gerade heute ist noch ein langer Tag wegen dem Essen, aber ich freu mich.
Ich habe jetzt schon mit meinem Mann abgesprochen was wir sagen, wenn ich keinen Alkohol trinken werde.
Nicht das hinterher getuschelt wird.
Ich bin immernoch nicht eingestellt und da kann ich blöde Gedanken seitens meines Chefs nicht brauchen.

Ich denke, dass ich am Donnerstag oder Freitag testen werde, denn dann müsste irgendwas zu sehen sein.
Am Besten natürlich zwei Striche.

Ich glaube schon das es dem Ei gut geht, denn tief in mir habe ich dieses wohlige Gefühl das mich ruhig sein lässt und mich manchmal lächeln lässt.
Vielleicht ist dieses Bauchgefühl ja das Richtige.

Wer auch immer für die Verteilung von Wundern zuständig ist.....ich will nicht forsch sein und etwas einfordern oder gar egoistisch sein, aber ein kleines Wunder für meinem Mann und mich wäre so schön, und ich wäre dir auf ewig dankbar!

Sonntag, 16. September 2012

Stille

Heute ist ES+8 bzw. Ovitrelle +10.
Das Medikament müsste also aus dem Körper fast raus sein und keine Relevanz mehr spielen.
Nebenwirkungen habe ich wirklich keine.
Beim letzten Zyklus hatte ich lange Brustschmerzen und jetzt ist da nichts.

Es herscht Stille in meinem Körper.
Nicht ein Echo kann ich vernehmen, nicht eine kleine Schwingung.

Soll ich das jetzt als gutes oder als schelchtes Zeichen verstehen?

Ganz im Gegensatz zum letzten Mal wusste ich von Anfnag an, dass es einen Test geben muss.

Komisch oder? Warum war ich davon so überzeugt?
Warum habe ich so spontan einfach nen Babybody gekauft und versteckt auf das mein Mann ihn auf keinen Fall findet?

Soviele Wenns und Warums...das macht einen ja ganz schummerig im Kopf.

Ich muss auch gestehen, dass ich mir nicht sehr viele Gedanken in der letzten Zeit um meinen Uterus gemacht habe und eher unbedarft durch die Tage geschritten bin.
Vielleicht hier und da mal ein kleiner Augenblick der weniger als einen Wimpernschlag dauerte darauf verschwendet, aber mehr auch nicht.
Das mag auch der Grund sein, warum ich jetzt noch so gelassen bin.

Es geht mir gut und ich fühle mich fantastisch...abgesehen davon, dass heute Sonntag ist und ich schon seit 8:22 wach bin und mich der Hund um 5:49 das erste aus dem bett geschmissen hat.

Morgen geht mein Chef und seine Frau mit meinem Arbeitskollegen, seiner Frau  sowie mir und meinem Mann Essen.
Das soll ein kleines Dankenschön sein, weil wir ihn so gut vertreten haben als er im Urlaub war.

Ist eine sehr sehr schöne Geste und ich freue mich darauf.

Heute gibt es nen Sofa-Tag...juhuuuu

Hoffentlich in Stille.

Mittwoch, 12. September 2012

Klappe die Zweite!

Hier ist mein zweiter Blog!

Rund und Schön.

Würde mich freuen wenn ihr mal reinstolpert!

LG.

P.S.: ich bin immer noch an der Liste für meine Blog-Award vergabe!

Danke! Das hab ich ja garnicht verdient!

Donnerwetter, jetzt ist mir schon der zweite Blog-Award verliehen worden und ich weiß noch gar nicht so recht warum ich diese Ehre verdient habe.

Vielen Dank afu jeden Fall an Para für diese Tolle Auszeichnung.



Beim ersten Award habe ich mich ja noch ein bisschen gedrückt um ihn an weitere 5 Leute zu verteilen, das werde ich aber im Laufe der Woche noch nachholen.

Die "Regeln" für diesen Award sind folgende:

* Poste den Award auf deinem Blog   - Erledigt und Haken hinter
* verlinke denjenigen der dir den Award geschenkt hat - Auch da war ich brav!
* Schenke 10 weiteren Bloggern diesen Award - oh weh...das reich ich heute noch nach!
* Gib den Bloggern Bescheid, dass sie einen Award gewonnen haben - folgt dann auch noch
* Der Award sollte an Blogger gehen die nicht mehr als 250 Leser haben
- aha....

Also ich werde mich nachher mal hinsetzen, hier ist sowieso gerade nichts zu tun und mir überlegen, welche wunderbaren Blogger diesen Award bekommen werden!

Zu mir noch kurz:
Die Tempi ist Gott sei Dank endlich in Hochlage und ich fühle mich blended.
Vielleicht liegt es auch daram, dass  der Herbst kommt.
Ich liebe das bunte Laub, den Geruch im Wald, die Stille beim Spaziergang, Tee wenn der Kamin knistert und es draußen schüttet.
Eingehüllt in superflausch Socken, einer Schlumi-Hose, einer Fleecedecke in Ultradick und angelehnt an gefühlte 300 Kissen.
Das ist mein Herbst und ich habe beschlossen es mir diesen Herbst besonders gut gehen zu lassen.

Die Abschlussprüfung rückt zwar unaufhörlich näher, aber auch das sehe ich gelassen.
Ich habe nicht den Anspruch einen Einser Abschluss zu machen, da mein Leben nicht an dieser Prüfung ausgerichtet wird.
Ich Lebe und lebe und lebe und lebe.
Da bleibt keine Zeit für Stress und schlechtes Karma.

Aprospos Karma...ich bin ja ein kleines Schwergewicht *hüstel* und rege mich ständig über schlechte Klamotten in großen Größen, schlechte Haarschnitte für Damen mit Format, schlecht gewählte Accesoires und schlechtes Make Up auf.

Wir sind schließlich auch eine Zielgruppe im Modebusiness und haben es verdient nicht nur in Sackleinen gekleidet zu werden.
Und wer sagt bitte schön, dass wir keine Taille haben?
Und wieso fangen manche Klamotten bei 32 an aber hören bei 48 auf??

Deswegen habe ich mich gestern dazu entschlossen einen weiteren Blog zu eröffnen indem es um die Problemchen von statthaften Frauen geht die Wert darauf legen gut gekleidet durch ihr Leben zu schreiten.
Für Frauen wie mich die ihre Waage morgens auslachen und ihr den Stinkefinger zeigen.
Für Frauen die sich nicht unterkriegen lassen und für solche die auf der Suche nach der ein oder anderen Anregung suchen.
Mädels, ich spring für euch in die Bresche und versuche euch neue, tolle Sachen zu zeigen die uns nicht ein Vermögen kosten.

Die Zeit ist jetzt vorbei, dass wir nur dumm belächelt werden.

So...jetzt stellt sich mir gerade die Frage was das mit Karma zu tun hat....Egal!

Es geht mir gut und ich liebe dieses Gefühl!
LG













Dienstag, 11. September 2012

Jetzt isses passiert!

So....jetzt hat es mich gepackt und ich bin gerade in einen Kaufrausch verfallen.

An dieser Stelle:

Maedchen: Danke für den tollen Blog und die tollen Ideen, ich habe soeben zwei Sleek Paletten käuflich erworben und warte nun auf das Eintrudeln der Sachen.

 Gehörte ich doch eher zu den Make-Up Muffeln ( ich weiß auch wie ich mich schminken muss, war mir bisher aber viel zu viel morgens früh...nun...das wird sich jetzt ändern bzw. hat sich geändert)

Lieben Dank dafür!


Meine Tempi ist...naja...sagen wir mal, sie läuft unter ferner liefen.

Heute ist nichts im Büro los, rein theoretisch habe ich gleich Abendschule, aber ich finde gerade nicht die Motivation mich nachher noch 3 Std bis 21:00 in die Schule zu setzten.


Außerdem brauch Möpp noch Futter!

Verzwickte Lage!

Montag, 10. September 2012

Sorgenlos? Das war einmal!

Ich musste die letzten Tage erstmal sacken lassen!

Hier ein kleiner Rückblick:

Donnerstag sollte ich den ES auslösen und freute mich auf den Nachmittag mit meinem Mann. Wir haben nicht immer Freizeit miteinander, aber dieser Donnerstag sollte ein bisschen Zeit für uns übrig bleiben.

Denkste!!
Mein Mann kam von einer außerordentlichen Betriebsversammlung und teilte mir mit, dass 50% der Belegschaft entlassen werden.

Puff, Paff, Päng, Klirr!!!
Das war dann unser sorgenvermindertes Leben!
Mit einer einzigen Entscheidung eines Mannes den es einen Furz interessiert was an diesen Stellen hängt, gerät unser Leben ins Wanken.
Die ersten 40 Mann sollen bis Dezember d. J raus, weitere 60 dann im Laufe des nächsten Jahres.
Die Ungewissheit ist das Schlimmste sowie all die guten Ratschläge von Freunden, die ich gerade in Gedanken über eine glänzende Klinge tanzen lasse.
Neben der Sorge um unsere Existenz kam natürlich die Frage um diesen doofen ES.
Auslösen ja oder nein?

Nach einem sehr tränenreichen Spaziergang mit unserem Hund durch den Wald, nach einem Ratschlag meiner Mutter, dass ich noch ca. 7-8 Jahre warten solle und wirklich tollen Worten meines Paps sah es am Ende so aus, dass wir es leid waren, dass unser Leben permanent fremdbestimmt verläuft.
Wir sind/waren nicht bereit UNSER Leben nach der Entscheidung eines Vorstandsvorsitzenden zu richten.

Unsere Liebe soll ein Gesicht bekommen und ein schlagendes Herz.

So gab es dann die Spritze am Donnerstag um 19:00 von meiner Nachbarin weil ich ja ein Schisser bin.

Der ES war dann am Samstag Vormittag und wesentlich besser erträglich als beim letzten Mal.
Das Herzeln fiel uns schwer, da doch der Kopf woanders war, aber wir waren fleißig *lach*

Das Wochenende war superschön und wir hatten den gesamten Tag gestern für uns.
Wir haben zwischenzeitlich einfach nur auf dem Bett gelegen und uns festegehalten und ich war bemüht meinem Mann die nötige Zuversicht und Stärke zu geben die er gerade so dringend braucht.

In dem Moment gab es nur uns zwei und die Welt drehte sich glaube ich ein bisschen langsamer.

Ich bin wirklich glücklich mit diesem Menschen und bin dankbar für jede Minute die ich mit ihm teilen darf, egal welche Aufgaben noch auf uns zukommen werden.

Wie dem auch sei...heute ist unverkennbar Montag und es geht mir blendend, gelassener als beim letzten Mal.
Vielleicht macht das vieles aus.

Am Samstag hab ich spontan einen Babybody und Schnuller gekauft um sie zu verpacken und  meinem Mann zu schenken wenn es geklappt hat.
Es fühlte sich so richtig an, auch wenn meine Mutter mich schon wieder mit strafenden Blicken traf.

Drauf geschissen!
Das Leben ist schön und ich bin ein Teil davon!

Mittwoch, 5. September 2012

16mm Hoffnung

Guten morgen ihr alle !

Eigentlich wollte ich gestern noch schreiben wie der Folli-TV-Termin gelaufen ist, aber ich war irgendwie mit 3000 anderen Dingen beschäftigt.

Nachdem ich ja nun beim letzten mal mit der Realitätskeule geschlagen wurde und wohl doch mein rechter EL zu ist und das SG meines Mannes nun auch noch als eingeschränkt eingestuft wurde, erwartete ich nicht mehr besonders viel von diesem Zyklus und generell eigentlich auch nichts mehr.
Naja ich nahm halt die Tabletten und hatte auch keine Nebenwirkungen. Keine Kitzewallungen und kein Ziehen.
Alles keine guten Zeichen.
Gestern abend fuhr ich dann in die Praxis und kam auch sofort dran, erzählte von meinen Problemchen und dann wurde auch schon geschallt.
Doc G: Hmm...rechts wieder der zystische Befund...hhm....kann ja auch der EL zu sein!"
Ich :" Ja ich weiß...kein Folli?"
Doc: "Nein...schauen wir mal links....ne das sieht auch schl....ui....das ist ja einer. Ich messe...moment....16mm!"
Ich: " WOW!"
Doc.: Und er ist links!"

Vom Stuhl gekrochen und erlaubte mir einen kurzen Hoffnungsschimmer, aber wirklich nur kurz.
Nachdem er mir dann sagte, dass ich Donnertag abends auslösen soll und Freitag sowie das WE zum Herzchen setzen nutzen soll sind wir nochmal kurz auf das SG eingegangen und auf eine evtl Bauchspiegelung.
"Naja...sind sind ja kräftig...vielleicht müssen die einen konventionellen Eingriff machen!"
Ich : " Mit Sicherheit nicht!"

Ganz ehrlich, dann können die sich ihre Bauchspiegelung sonst wo hin stecken.
Das Risiko einer skundären Wundheilung bei konventionellem Bauchschnitt UND Übergewicht sit eklatant hoch.
Dem stimme ich auf keinen Fall zu und käme auch als Zusatz unter die Aufklärung.

Ich bin dann nachhause und mein Mann fragte mich direkt nach unserem Ei.

Obwohl ich jetzt gerade eine ca. 16mm -17mm große Hoffnung in meinem Eierstock habe bin ich dennoch recht gelassen und harre der Dinge die da kommen.
Vielleicht ist es mir auch ein bisschen "egal", ich weiß nicht so recht. Vielleicht ist das auch eine Art Selbstschutz.
Wir werden es sehen....die nächsten drei Wochen werden irgendein Ergebnis ans Licht bringen.

Fakt ist...ich kann einen Eisprung haben...wenn das mal nichts ist.

Dienstag, 4. September 2012

Folli-TV, ein Lidstrich und gaaaanz viel Verzweiflung

So...noch ca. 2 Stunden bis ich wieder auf den Folterstuhl muss um zu sehen ob sich was getan hat und das bitte auf der linken Seite!

Meine Stimmung und Aufregung tanzt momentan auf einer Skala von 1-10 auf einer noch recht entspannten 6!
Mal schauen wie das gleich im Auto ist wenn ich mich wieder dabei ertappe, dass ich schon wieder 180km/h fahre und nur am meckern bin.

So bin ich nun mal!

Dabei geht es doch gerade um viel viel wichtigere Dinge als diese doofen Eier.

Also ich kann auf meinem linken Auge nix sehen, naja fast nichts, etwas weniger als 5 % Sehkraft habe ich dort.
Mein Problem ist jetzt dieser doofe Lidstrich...wenn ich das recht Auge ( also das Gute) schließe um den Lidstrich anzukleistern sehe ich nichts mehr.
Wenn ich es dann offen lasse, sieht es auch wie hingeschnoddert aus...super Erfindung diese Kack-MS!
Und das alles in einem Alter wo man eh schon langsam Schlaganfall und Herzinfarkt gefährdet ist!

Kennt da jemand einen Trick?
Tesafilm?
Salzsäure zum wegätzen der Lider?

Bin echt verzweifelt dabei MUSS ich morgen mal so richtig supi gestylt ins Büro weil einer unser Geschäftspartner kommt der immer so macho-mäßig den Lation-Lover für Arme raushängen lässt.
Einen Bonus hab ich schon mal...ich bin einen ganzen Kopf größer als dieser Schlumpf.

Outfit steht auch noch nicht....und ich muss auch noch diesen duselligen Kurzbereicht für die IHK vorbereiten.
Warum hab ich nicht zuende studiert...Kacke...dann wäre ich jetzt mit dem Refrendariat zuende und verbeamtet.
Aber nöööööö......ich muss ja ne Umschulung machen.

Egal, diese blöden Monate krieg ich auch noch rum. Schlaf wird eh überwertet ebenso wie ein Privatleben und Freizeit.



Montag, 3. September 2012

Gesamtdarstellung einer Auftragsabwicklung...

...bei einem industriellen Dienstleister von der Kundenanfrage bis zu Warenauslieferung an einem exemplarischen Beispiel.


Das wird mein Abschlussprojekt welches ich vor der IHK im Januar präsentieren muss.
Hinter all diesen geschwollenen Worten versteckt sich nur eine lapidare Auftragsabwicklung.

Tja...hätte lapidar sein können, wenn es nicht Spezialisten gäbe die daraus eine Lebensaufgabe fabrizieren.
So wird es bei mir nicht einfach mal eben so ein Auftrag sein, sondern gleich etwas mit verschiedenen Unterleiferanten, einem innergemeinschfatlichen Transport, Qualitätsgedöns und sonstwas.

Naja...so hab ich wenigstens was zu tun.

Ansonsten ist hier alles ruhig.

Was meine Follis machen weiß ich nicht, ist mir aber auch egal und ich finde Gefallen an meiner LMAA Einstellung.

Das Wochenende war eher bescheiden und ich wurde mit den tollsten Sprüchen zum Thema Kinderwunsch bombadiert.
Wenn ich die jetzt aber alle wiederholen müsste, muss ich leider auf die Tastatur  kotzen.
Am besten hat mir allerdings der Spruch gefallen : " Da sind noch andere auf der Liste vor dir"

Häh?? Welche Liste..??
Gibt es irgendwo ein heimliche Kinderwunsch-Storchen-Zuschlag- Liste von der ich nichts weiß?
Hab ich vergessen irgendwo ein Häkchen zu machen als ich zur Welt gekommen bin?
Hab ich die Schlange übersehen wo alle kinderlosen Paare anstehen?
Oder ist einfach der Brief mit der Liste nicht angekommen?

Ich bin fast geplatzt als ich das gehört habe.

Ich hab also einfach eine falsche Platzierung auf der Liste! 

Morgen ist wieder Folli TV und ich bin mal gespannt auf welchen Platz in der Liste ich nun gerutscht bin.

Und gerade jetzt habe ich wieder diesen doofen Spruch der Psychotante im Kopf:
"Frau O. Sie sind ein sehr sehr wütender Mensch. Warum ist das so?!"
Meine heutige Antwort darauf:
" Ja guck dich doch mal um du blöde Kuh! Solche Sprüche sollen einen nicht wütend machen???"

Herr im Himmel...und der hat wahrlich nichts damit zu tun.

Donnerstag, 30. August 2012

Liebe Nani...

vielen lieben Dank für diese kleine, feine und von Herzen kommende Auszeichnung!
 
 
 
 
 
Bei dir mitzulesen ist immer eíne tolle Sache und muntert mich immer auf.
Also noch mal vielen lieben Dank.
 
Im heutigen Post möchte ich mich aber auch noch für die wundervollen Worte und Kommentare zu meinem letzten Post und einfach mal generell bedanken.
Wisst ihr Mädels, ihr seid einsame Spitze.
Kinder sind unser größter Traum und unser innigster Wunsch, wir würden dafür wahrscheinlich auch durch die Wüste Gobi laufen wenn nötig oder dafür den rechten Arm geben.
Egal ob sich mein und euer Wunsch erfüllt, eines haben wir un das kann uns keiner nehmen:
 
Würde
 
Stolz
 
Herz
 
Verstand
 
und unfassbar viel Liebe mit der wir es so oder so schaffen die Welt besser zu machen.
 
Ich bin stolz darauf so fabelhafte Frauen wie euch "lesen" zu dürfen und glücklich um jedes Wort der Aufmunterung wenn man kurz davor steht wahnsinnig zu werden.
 
 
Ihr seid mit keinem Geld der Welt zu bezahlen.
 
P.S.: Nani...dein Kommentar ist weg! Hab den zwar im Postfach, aber hier isser weg! Wie kann denn das sein??
 
 
 



Mittwoch, 29. August 2012

Ich bin einfach noch nicht dran

Wer auch immer mich nach diesem Post schlagen mag, der sei herzlichst dazu eingeladen!

Ich bin einfach noch nicht dran...das ist mein Gefühl gerade jetzt in diesem Moment.
Ich bin noch nicht dran um eine Mama zu sein.
Ich bin noch nicht dran ein Wunder geschenkt zu bekommen.
Ich bin noch nicht dran eine solche Aufgabe zu haben.

Vielleicht ist meine Aufgabe ein ganz andere in dieser Welt, vielleicht ist es mir nicht bestimmt Mutter zu sein.

Ich war immer Fest der Überzeugung, dass alles einen Sinn hat.
So habe ich in meiner Unfruchtbarkeit einen Sinn gesehen, nachdem ich die MS bekam.
Die ersten Gedanken nach der Diagnose drehten sich natürlich um den Kinderwunsch und das es aber gut war, das es nicht geklappt hatte.
Heute weiß ich natürlich, dass das Eine nichts mit dem Anderen zu tun hat.

Ich war so sehr in den letzten Jahren damit beschäftigt meinen Platz in diesem Leben zu finden und mir ein Heim zu schaffen was mich immer wieder auffängt.
Kinderwunsch? Ja, aber nur mit Selbst-Verbot.

Jetzt wo ich mittendrin stecke kommen mir Zweifel an meinem Vorhaben.
Was ist wenn es nie meine Aufgabe war Mutter zu sein? Bringe ich dann nicht irgendein Gleichgewicht durcheiander?
Muss ich dann nicht vielleicht doch im Nachhinein einen schrecklichen Preis für meinen Egoismus bezahlen?

Vielleicht ist das auch gerade einfach nur das Clomifen was aus mir spricht und mich Hormon-duselig werden lässt.
Vielleicht sind es aber auch diese wunderbaren und guten Nachrichten von vielen ebenfalls wunderbaren Frauen die jetzt gerade schwanger geworden sind.

Wenn das ganze Glück doch schon verteilt ist auf so viele Frauen, dann bleibt oder nichts mehr für mich übrig, oder?
Als wenn man eine kostenlose Eintrittskarte gewonnen hätte aber in einer langen Schlange ansteht und wenn man endlich dran ist, sagt der Türsteher :" Sorry, wegen Überfüllung geschlossen. Sie kommen nicht mehr rein!"

Und obwohl sich das furchtbar traurig anhört...das Gegenteil ist der Fall.
Ich bin gerade richtig glücklich und zufrieden.
Paradox, nicht?

Vielleicht bin ich aber auch einfach nur gestört...*lach*